Für Euch am Ball GG

TESTSPIELREIHE

Testspiele RWW Erste
Testspiele RWW U23
abgesetzt

Walldorf mit Remis in Höchst
Hessenliga-Aufsteiger setzt fünf Neuzugänge ein / "Insgesamt ein guter Test"
Von Gabi Wesp-Lange
Zum Auftakt der Vorbereitung kehrte Rot-Weiß Walldorf mit einem 1:1 (0:0)-Unentschieden von der SG Hoechst
zurück.
Dabei setzte der Hessenliga-Aufsteiger mit Takero Itoi (SC 1960 Hanau), Sergen Bayraktar (Türk Gücü Friedberg),
Jonas Herberg (BG Marburg), Thiago Novis (FCA Darmstadt) und Aleksey Vukmirovic (U19 der SG Rosenhöhe) fünf
Neuzugänge ein.
„Das war insgesamt ein guter Test. Hoechst ist ja ein ambitionierter Gruppenligist und hat gut mitgespielt", meinte Co-
Trainer Marco Wronski. „Wir hätten auch gewinnen können. Die erste Halbzeit haben wir spielerisch dominiert, waren
aber zu harmlos im Abschluss." Nico Struwe sorgte in der 70. Minute für die Walldorfer Führung, schloss nach einem
einstudierten Spielzug aus 16 Metern aus halbrechter Position ins linke untere Eck ab. Doch nur elf Minuten später
erzielte Raphael Sahl per Kopf nach einer Ecke den Ausgleich.
Weiter geht es für Rot-Weiß am Samstag um 16 Uhr bei der TS Ober-Roden (Verbandsliga Süd). Trainer Max Martin
wird allerdings auch dann noch nicht an der Seitenlinie stehen, er kehrt erst am übernächsten Wochenende aus dem
Urlaub zurück.
Drei Fehler - RW Walldorf patzt
(abi) Der Fußball-Hessenligist verliert ein Testspiel bei einem Team aus der Verbandsliga. „Wir müssen jetzt schauen,
dass wir das schnell aufarbeiten", sagt der Co-Trainer.
Der Aufsteiger hat gepatzt: Fußball-Hessenligist RW Walldorf verlor ein Testspiel bei Verbandsligist TS Ober-Roden mit
2:3 (0:1). „Wir haben uns drei gravierende Abwehrfehler geleistet und verdient verloren", musste Walldorfs Co-Trainer
Marco Wronski einräumen.
Nach einer schwachen ersten Halbzeit drehten zwar Neuzugang Takero Itoi (51.) und Firat Tayboga (62.) den 0:1-
Rückstand (Sitter/11.) in eine 2:1-Führung für die Rot-Weißen. Dann unterliefen den Gästen jedoch zwei weitere
individuelle Schnitzer in der Hintermannschaft, die der Ex-Walldorfer Mario Gotta (71./81.) zu den Siegtreffern für Ober-
Roden nutzte.
„Wir müssen jetzt schauen, dass wir das schnell aufarbeiten und in der Defensive die Fehler ansprechen", sieht Wronski
noch viel Arbeit in der Abwehr, auch im Kollektiv. Mit der Einstellung war er jedoch zufrieden. So hofft der Co-Trainer am
Donnerstag (19.30 Uhr) beim Vorbereitungsspiel gegen den Kreisoberligisten Alemannia Nied auf eine bessere Leistung.
Trainer Max Martin, noch im Urlaub, kehrt dann am Sonntag um 14 Uhr zum Test beim VfB Unterliederbach (Gruppenliga)
an die Seitenlinie zurück.
Tore: unbekannt
Walldorf: Lode, Wotzlaw, Hashem Alsharou, Thar, Karabulut, Karakut, Hajdarbegovic, Aktas, Zariouh, Stanczak,
Neway
Bank: Zeolla, Kremer, Kynast, Kasimir.
Tore: 1:0 Riemer (14.), 2:0 Braun (57.), 2:1 Stanczak (69.), 2:2 Kremer (70.), 2:3 Zeolla (87.).
Walldorf: Knacker, Wotzlaw, Sallan, Thar, Karabulut, Zeolla, Hajdarbegovic, Kremer, Aktas, Zariouh, Stanczak.
Bank: Lode, Muhumed, Wozniak, Rolle.
abgesetzt