Für Euch am Ball GG

Fotos, Layout: G.Götze
BERICHTE / STATISTIK RWW 3 KREISLIGA-SAISON 2021/22
ROT-WEISS TORSCHÜTZEN
Platz 5 | Punkte 25 | Gelb 19 | Zst. 1 | Rot 0
Gegentore
Kreissliga C Saison 2021/22
STATISTIK
SKG
Bauschheim
Sportfr..
Bischofsheim
Gencl.
Bischofsheim
SV 07
Bischofsheim
Hellas
Rüsselsheim
Germ.
Gustavsburg
SKV
Mörfelden
Eintr.
Rüsselsheim
TV
Haßloch
Kickers
Mörfelden
SKG
Walldorf
SSV
Raunheim
Türk Gücü
Rüsselsheim
RW
Walldorf
Fotos: E.Mader
Benny Dörfer, Kevin Francy, Daniel
Schellhorn
je 6x eingewechselt
Christian Bader 1x

:
7:2
1:1
2:5
2:1
:
:



RW Walldorf III - FV Haßloch II 3:2
Tor: 0:1 Schwabe (10.), 1:1 Stoehr (46.), 2:1 Dörfer (45.), 3:1 Chagoya (46.), 3:2 Yilmaz (66.),
Walldorf: Knacker, Doerfer (46. Ramirez), Loderer, Afework, Stoehr, Siegel, Ahmed, Chagoya, Francis (47. Wahid), Hraste (32. Arabzai),
Bader.
Bericht liegt leider nicht vor
Türk Gücü Rüsselsheim - RW Walldorf III 2:6
Tore: 1:0 Schiliro (6.), 2:0 NN (27.), 2:1 Stoehr (28.), 2:2 Weisenstein (31.), 2:3 Weisenstein (70.), 2:4 Chagoya (77.), 2:5 Weisenstein (78.), 2:6
Weisenstein (90.+2).
SR: Patrick Fangmann.
Walldorf: Knacker, Afework, Stoehr (82. Dörfer), Siegel, Abebe (71. Wahid), Ahmed, Weisenstein, Chagoya, Khan (82. Schellhorn), Serkan Celik,
Hraste,
RW Walldorf III - Germ. Gustavsburg II 4:2
Tore: 1:0 Chagoya (13.), 2:0 Loderer (31.), 2:1 Demir (65.), 3:1 Lode (70.), 4:1 Lode (91.), 4:2 Paul (90.).
Walldorf: Knacker, Loderer, Afework, Stoehr, Siegel, Ahmed, Francis (56. Lode), Chagoya, Khan (56. Doerfer), Serkan Celic, Schellhorn (54. Hraste).

Ungefährdeter Sieg über Gustavsburg
Von Klaus Eigler
Beim Aufwärmen musste Walldorfs aktueller Top-Torjäger Jan Weisenstein leider wegen einer Verletzung kurzfristig passen. Für Jan rückte Kevin Francis in die
Startelf. In den ersten 5 Spielminuten hatten die Gäste 2 gute Torannäherungen, resultierend aus einem Konter bzw. einem langen Ball aus der eigenen Hälfte. Da
hatten die Rot-Weissen das Glück auf ihrer Seite. Die erste gefährliche Aktion, vorgetragen über die linke Seite durch Konstantin Loderer, brachte in der 13. Minute
den Führungstreffer zum 1:0 durch Enrico Chagoya, der nach Flanke von Konstantin nur noch den Fuß hinhalten musste. Salman Ahmeds Torschuss in der 21.
Minute verpasste das Tor nur knapp. Nur 4 Minuten später hatte Daniel Schellhorn den Ball und legte im Strafraum quer ab auf Enrico, dessen Torschuss streifte
aber nur die Oberkannte der Latte. In der 30. Minute gelang Konstantin mit einem sehenswerten Treffer aus ca. 28 Meter der Treffer zum 2:0. Kurz darauf war es
erneut Konstatin, der auf Enrico flankte, doch dessen Direktabnahme landete knapp neben dem Tor. In der 41. Minute scheiterte Enrico mit einem direkt getretenen
Freistoß am Innenpfosten des Gästetores. Von dort aus sprang der Ball zurück ins Feld und den Nachschuss von Jalees Khan parierte der gute Torwart der Gäste
aus kurzer Distanz. Ein weiterer Freistoß in der 44. Minute, diesmal getreten von Daniel, verpasste ebenfalls nur knapp das Ziel. Aber damit noch nicht genug.
Bereits in der Nachspielzeit spielte Ian Siegel den Ball auf Jalees, der im Zentrum Daniel bediente, doch dieser traf den Ball in aussichtsreicher Position nicht richtig.
Nach der Pause ergab sich eine gute Chance für den eingewechselten Thilo Lode, der in der 61. Minute aus der Drehung abzog, doch am Torwart scheiterte. In der
65. Minute gelang den Gästen nach unnötigem Ballverlust der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Burak Demir. Aber nur kurz darauf (69.) stellte Thilo Lode auf Zuspiel
von Enrico den alten Abstand wieder her zum 3:1. Auch in der 89. Minute war Thilo zur Stelle und erzielte den Treffer zum 4:1 nach öffnenden Pass von Eueal
Afework auf Konstantin und dessen Zuspiel. Den Schlusspunkt setzten allerdings die Gäste die in der 90. Minute durch Mehmet Celik noch auf 4:2 verkürzen
konnten.
Am Ende standen verdiente 3 Punkte auf der Habenseite der Rot-Weissen, wobei der Sieg bei besserer Chancenverwertung durchaus noch etwas höher hätte
ausfallen können. Das Team der Trainer Frenzy Ramirez und Karim Klabi bleibt damit weiterhin in der Spitzengruppe der Kreisliga C.
Spieltag 15
Sportfr. Bischofsheim - SKG Walldorf II
Germ. Gustavsburg II - Hellas Rüsselsheim II
RW Walldorf III - SV 07 Bischofsheim II
Eintr. Rüsselsheim II - SSV Raunheim
Kickers Mörfelden - SKG Bauschheim III
Türk Gücü Rüsselsheim - TV Haßloch II
Gencl. Bischofsheim II - Spielfrei
SKV Mörfelden III - Spielfrei
RW Walldorf III -SV07 Bischofsheim II 1:1
Tore: 0:1 (77.), 1:1 Stanczak (90.+5).
Walldorf: Knacker, Loderer, Afework, Stöhr, Celik (Hraste), Siegel (46. Arabzai) Ahmed,
Trbojevic, Stanczak, Khan und Chagoya - Dörfer, Francis
Mit einem 1:1 verabschiedet sich RWW III in die Winterpause
Von Klaus Eigler
Der U21 von Rot-Weiss Walldorf fehlte an diesem Tag die Durchschlagskraft vor dem Tor. Dies war jedoch auch der Tatsache geschuldet, dass die Gäste in der
Defensive dicht gestaffelt standen und sich so kaum ein Durchkommen für Walldorfs Offensive ergab. So blieb es bei einigen Versuchen aus der Distanz, die jedoch bis
auf einem strammen Schuss von Marco Stöhr in der 25. Minute, den Coscun im Tor der Gäste gerade noch über die Latte lenken konnte, kaum für Torgefahr sorgen
konnten. Während Walldorf mehr Ballbesitz hatte und versuchte ein Durchkommen durch die Abwehr der Gäste zu finden, verlegten diese sich auf gelegentliche Konter,
die jedoch bis auf die Situation in der 77. Minute von Walldorfs Defensive schon im Ansatz geklärt werden konnten. Aber in besagter 77. Minute gelang den Gästen
völlig überraschend der Führungstreffer zum 0:1, womit der Spielverlauf auf den Kopf gestellt wurde. Fast wäre es den Gästen gelungen, die 3 Punkte aus Walldorf
mitzunehmen, aber in der 5. Spielminute der Nachspielzeit konnte Walldorf doch noch zum 1:1 ausgleichen. Auf Zuspiel des mit aufgerückten Torwarts Florian Knacker
war Patrick Stanczak der Torschütze. Damit konnte sich das Team zumindest noch einen Punkt erkämpfen und damit die Tabellenführung in der Kreisliga C / Gruppe
Nord vorerst verteidigen. Es war zugleich das letzte Spiel der Rot-Weissen vor der Winterpause. Die Runde wird Anfang März fortgesetzt.