RWW
U23
TSG
Wixhausen
Olympia
Biebesheim
1.FCA
Darmstadt
SV 07
Geinsheim
Conc.
Gernsheim
VfR
Groß-Gerau
SV St.
Stephan
SKG
Bickenbach
Dersim
Rüsselsheim
SG
Modau
SV
Hahn
SG
Arheilgen
Seeheim-
Jugenheim
SV
Traisa
ERGEBNISSE/TABELLE
Steven
Sallan
Julian
Schneider
Adin
Hajdarbegovic
Corbinian
Topmöller
Ibrahim
Muhumed
Simon
Mader
Yakup
Altas
Temesgen
Mamay
Florian
Knacker
Patrick
Stanczak
Florian
Wotzlaw
Steffen
Gernandt
Leon
Barkham
Tor
Mittelfeld
Mittelfeld
Unser Kreisoberliga Team
Markus
Karakut
Veli
Tanis
Jonatan
Kremer
Giuseppe
Zeolla
Sebastian
Wind
Angriff
Abwehr
Alexander
Zwilling
Jan Luca
Matheis
RW Walldorf
25. SPIELTAG
1 Aufsteiger, 2 Absteiger
Relegation mit Kreisliga A Darmstadt u. Groß-Gerau
Sollte nach Abschluss der Relegation die
Klassenstärke von 16 nicht erreicht werden, erfolgt
die Auffüllung aus der Relegation.
SG Rüsselsheim
BERICHTE Klaus Eigler, Erwin Mader, Fabian May, Dirk Winter , Ralph Baumann, - Gerhard Götze FOTOS

Berichte sind von den Autoren genehmigt
Rot-Weiss Walldorf
Für Euch am Ball GG

RW
Darmstadt
Enes
Hoxha
Niklas
Thar
Jamal
Wahid
Prezemyslaw
Wozniak
2. Saisontor
3. Saisontor
Es darf gerne gespendet werden!
RW Walldorf II - Spvgg. Seeheim-Jugenheim 5:1
Von Klaus Eigler
Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Spieltag erwartete Walldorfs U23
den direkten Tabellennachbarn die Spvgg. Seeheim-Jugenheim. Gut eingestellt
von Walldorfs Trainer Ercan Dursun gingen die Spieler in das Spiel und es
entwickelte sich eine spannende Partie. Walldorfs Führungstreffer in der 28.
Minute gingen mehrere Versuche im Strafraum der Gäste voraus, die jeweils
noch abgeblockt werden konnten. Dann stand jedoch Markus Karakut goldrichtig
und drückte den Ball über die Linie. Die Führung hatte allerdings nur wenige
Minuten bestand. In der 35. Minute konnte Seeheim-Jugenheim per Strafstoß
durch Frölich zum 1:1 ausgleichen. Der gleiche Spieler war es auch, der sich im
Strafraum bei der vorangegangenen 1 gegen 1 Situation geschickt gegen Niklas
Thar drückte und dabei zu Fall kam, was der Schiedsrichter als Foul von Thar
wertete. Doch Niklas Thar zeigte die richtige Reaktion und brachte sein Team in
der 40. Minute mit einen sehenswerten Treffer mit 2:1 in Führung. Mit diesem
Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Direkt nach der Pause drängten die Gäste
die Walldorfer in deren eigene Hälfte zurück und schnürten diese regelrecht ein.
Diese etwa 10 minütige Drangperiode überstanden die Walldorfer trotz einiger
Chancen der Gäste unbeschadet. In der 57. Minute legte Mikael Nemway den
Ball quer auf Florian Wotzlaw in Höhe des 16ers, der direkt abzog und zum 3:1
erhöhen konnte. In der 67. Minute war es dann Simon Mader, der von der rechten
Außenbahn den Ball scharf und flach ins Zentrum passte. Dort lief Mikael
Nemway mustergültig auf den 1. Pfosten ein und verwandelte zum 4:1. Erneut
Nemway war es, der in der 80. Minute allein auf den Torhüter der Gäste
zusteuerte und zum 5:1 vollenden konnte.
Walldorfs Trainer Dursun zeigte sich mit der Gesamtleistung seines Teams sehr
zufrieden. "Das Spiel war wesentlich enger, als es das Endergebnis aussagt"
äußerte sich Walldorfs Trainer nach dem Spiel. Darüber hinaus konnte der noch
in der U19 spielende Mikael Nemway mit 2 Treffern und einer Torvorlage sehr
positiv auf sich aufmerksam machen. "Neben Mikael haben bereits die meisten
anderen Talente, die aus der U18/U19 zu den Senioren wechseln, zugesagt für
die nächste Saison", zeigte sich Dursun sehr positiv gestimmt.
RW Walldorf
24. SPIELTAG
Seeh.-Jugenheim
RWW U23 - Seeheim-Jugenheim 5:1
Tore: 1:0 Karakut (28.), 1:1 Fröhlich (35. FE), 2:1 Thar (40. ),
3:1 Wotzlaw (57.), 4:1 Nemway (67.), 5:1 Nemway (80).
Walldorf: Knacker, Topmöller, Wotzlaw, Guerbuez, Sallan,
Duban, Karakut (61. Mamay), Hoxha (90. Gernandt), Mader,
Zariouh (31. Nemway), Thar.
Seeheim: Kunzelmann, Tews, Dalus, Blessing, Barth (38.
Friedel), Gebert, Frölich, Buchner, W. Ehmig, PH. Emig (66.
Pfeil), Mohr.
SG Rüsselsheim - RWW U23 2:1
Tore: 1;0 Ihrig (67.), 2:0 Ihrig (86.), 2:1 Zariouh (90.+1).
SG Dersim: Tekin, O. Demir (55. Kouraji), Günel, A. Demir,
Aslan, Sungun, Ihrig, El Ouasdi, Kayguzun (23. Arici),
Tastan, Pascali.
Walldorf: Knacker, Gürbüz, Wotzlaw, Duban, Sallan,
Karakut, Hoxha, Mader (71. Muhumed), Zariouh (55. Zeolla),
Stanczak (72. Gernandt), Thar.
SG SV VfR Dersim Rüsselsheim - RW Walldorf II 2:1 (Halbzeit 0:0)
Von Klaus Eigler
Beim bisherigen Tabellenzweiten wusste die U23 von Rot-Weiss Walldorf insbe-
sondere in der 1. Halbzeit zu gefallen. Dagegen ging die 2. Halbzeit aufgrund einer
deutlichen Leistungssteigerung an die Gastgeber. Den ersten Aufreger gab es
bereits in der 2. Minute als ein Tor der Gastgeber wegen Abseitsstellung nicht
gegeben wurde. Danach kamen die Walldorfer immer besser ins Spiel und sorgten
durch Angriffe, überwiegend über die Außenbahnen vorgetragen, für Gefahr vor
dem Rüsselsheimer Gehäuse. Hierbei taten sich insbesondere Kenan Guerbuez
und Ilias Zariouh über die rechte Außenbahn, aber auch die Angriffe über die linke
Seite, vorgetragen über Niklas Thar und Patrick Stanczak, hervor und überzeugten
durch hohe Laufbereitschaft. Die erste gute Torchance für Walldorf gab es in der
13. Minute. Ilias Zariouh spielte den Ball auf Patrick Stanczak, dieser passte den
Ball flach auf den 1. Pfosten wo Markus Karakut direkt aufs Tor zielte, aber am
Torwart der Gastgeber scheiterte, der per Fußabwehr retten konnte. In der 15.
Minute versuchte es Florian Wotzlaw mit einem Schlenzer in die rechte obere
Torecke, aber der Ball hatte zu wenig Druck, so dass Volkan Tekin im Tor der
Rüsselsheimer auf dem Posten war. Nur eine Minute später hatte Ilias Zariouh
eine weitere gute Chance den Führungstreffer zu erzielen. Glänzend bedient von
Kenan Guerbuez kam er noch vor dem Rüsselsheimer Verteidiger und deren
Torwart an den Ball, verzog aber knapp rechts neben das Tor. In der 20. Minute
zog Patrick Stanczak aus ca. 18 Metern ab, verfehlte aber knapp das Ziel.

In der 28. Minute konnte sich Kenan Guerbüz an der Grundlinie gegen einen Verteidiger durchsetzen, passte halbhoch ins Zentrum, wo Markus Karakut den Ball
artistisch per Volleyabnahme knapp rechts neben das Tor setzte. Hinter ihm lauerte noch der ebenfalls einschussbereite Patrick Stanczak, der bei dieser Chance
vermutlich die bessere Option gewesen wäre. Ilias Zariouh scheiterte ein weiteres Mal am Torwart als er in der 39. Minute im Strafraum glänzend freigespielt wurde. Nur
eine Minute später lief Markus Karakut ganz alleine auf Rüsselsheims Torwart zu, scheiterte allerdings bei dem Versuch, sich den Ball am Torwart vorbei zu legen.
Aber auch der SV Dersim hatte kurz vor der Pause noch eine sehr gute Tormöglichkeit. In der 43. Minute gab es einen Freistoß von der rechten Seite in Höhe der
Grundlinie. Der Ball landete am langen Pfosten, wo ein Angreifer den Kopfball ohne Gegnerdruck neben das Walldorfer Tor setzte. Danach beendete der Schiedsrichter
eine sehr intensive 1. Halbzeit, in der es die Rot-Weissen leider verpassten trotz guter Chancen etwas Zählbares zu erzielen.
In der 2. Halbzeit konnten sich dann die Gastgeber mehr und mehr Spielanteile erarbeiten. Plötzlich häuften sich die Abspielfehler in Walldorfs Spielaufbau und die Rot-
Weissen wurden mehr und mehr in die eigene Spielhälfte gedrängt. Dem Führungstreffer der Gastgeber in der 67. Minute ging ein Freistoß von der linken Seite in Höhe
der Seitenauslinie voraus. Der Ball wurde immer länger und erreichte Sascha Ihrig am langen Pfosten der per Kopfball traf. Walldorf versuchte zwar nochmals dagegen
zu halten, aber die wenigen Angriffe sorgten für keine größere Gefahr. In der 86. Minute war es erneut Ihrig, der zum 2:0 traf. Den vorausgegangenen Freistoß konnte
Steven Sallan zwar noch per Kopf klären, doch der Ball landete bei Ihrig, der in Höhe der Strafraumkante den Ball links unten ins Tor schoss. In der Nachspielzeit (90+
1) gelang Walldorf zumindest noch der späte und verdiente Anschlusstreffer durch Ilias Zariouh mit einem sehenswerten Schuss von der rechten Außenbahn, der über
Volkan Tekin hinweg im linken oberen Toreck landete.