BERICHTE Klaus Eigler, Erwin Mader, Fabian May, Dirk Winter , Ralph Baumann, - Gerhard Götze FOTOS

Berichte sind von den Autoren genehmigt
RW Walldorf
RW Walldorf
Spielfrei
RW Walldorf
RW Walldorf
RW Walldorf
RW Walldorf
RW Walldorf
Unter-Flockenbach
SKV Büttelborn
RW Walldorf
RW Walldorf
RW Walldorf
RW Walldorf
RW Walldorf
RW Walldorf
Ol. Biebesheim
RW Walldorf
RW Walldorf
TV Lampertheim
RW Walldorf
Alle Rot-Weiss Spiele
RW Walldorf
RW Walldorf
Rot-Weiss
Walldorf
SG Unter-
Abtsteinach
VfR
Fehlheim
Ol.
Biebesheim
SV 07
Geinsheim
FC
Fürth
TSV
Höchst
TV
Lampertheim
SV Unter-
Flockenbach
Spfr.
Heppenheim
SG
Sandbach
SKV
Büttelborn
SV 07
Nauheim
SV
Münster
VFL
Michelstadt
TSG
Messel
Hassia
Dieburg
RW Walldorf
FC Fürth
SV Münster
RW Walldorf
SV Münster
FC Fürth
VFL Michelstadt
TSV Höchst
Unter-Abtsteinach
SV 07 Nauheim
SV 07 Geinsheim
Hassia Dieburg
Spfr. Heppenheim
TSG Nessel
Spielfrei
SG Sandbach
VFR Fehlheim
RW Walldorf - FC Fürth 3:0
Tore: 1:0 Beck (17.), 2:0 Lewis (63.), 3:0 Struwe (64.). SR: Ismael Üstboga (Solms).
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Borger, Deumlich (76. Dukas), Matheisen,
Struwe, Hammann, Lewis (82. Özcelik), Wohn, Beck (86. Hajdarbegovic).
Fürth: Schmitt, Landzettel, Tuerkay (66. Frei), Saager, M. Reka (71. Richstein), B.
Reka, Weber (60. Braune), Steinke, Ihrig, T. Kaffenberger, D. Kaffenberger.

SV Münster - RW Walldorf 2:2
Tore: 1:0 Lampevski (13.), 1:1 Werther (22.), 2:1 T. Deumlich (41.), 2:2 Beck (53.).
Rot: Braun (90.+1 SV).
Gelb-Rot: Werther (90.+5 RWW). SR: Daniel Kamnitzer.
Münster: Zeljko, Seib, Tim Deumlich, A. Biskic, Anton Sahitolli (46. Huther), Braun,
Barak, Arian Sahitolli, Lampevski (85. Turic), Z. Biskic, Turkowicz (56. Ries).
Walldorf: Darmstädter, Werther, Jan Deumlich, Borger, Struwe, Hammann, Porporis,
Beck, Dukas (57. Niksic)), Wohn (65. Luxenburger), Matheisen.
RW Walldorf
VFL Michelstadt
VFL Michelstadt - RW Walldorf 0:6
Tore: 0:1 Bade (3. Egt), 0:2 Lewis (32.), 0:3 Lewis (43.), 0:4 Gotta (72.), 0:5 Porporis
(79.), 0:6 Porporis (81.).
SR: Kevin Hartmann.
Michelstadt: Temuer, Bade, Rudel, Korndörfer, Walther (67. Breitwieser), Kanat, Schnell,
Cucu, Lampert, Wüst, Bezirkan.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Niksic, Werther, Struwe (46. Porporis), Hammannn,
Luxenburger, Lewis (71. Wohn), Beck, Borger, Matheisen.
RW Walldorf
TV Lampertheim - RW Walldorf 1:8
Tore: 0:1 Gotta (11.),1:1 Salzmann (23.), 1:2 Gotta (45.), 1:3 Gotta (45.+1), 1:4 Lewis
(58. FE), 1:5 Struwe (73. FE), 1:6 Lewis (84.), 1:7 Gotta (85.), 1:8 Gotta (90.).
Gelb-Rot:
Meyer (67.), Hofsaess (72.). SR:Ole Sicker.
Lampertheim: Greiner, Oezden, Ghawas, Simon, Huseinovic, Bleiziffer, Hensel,
Salzmann, Hofsaess, Freiking, Meier.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Niksic, Werther (82. Scheurich), Struwe, Hammann,
Luxenburger (76. Duban), Lewis, Beck (72. Porporis), Borger, Matheisen.
RW Walldorf
TV Lampertheim
RW Walldorf
TSV Höchst
RW Walldorf - TSV Höchst 0:0
Tore: Keine. SR: Devin Kakmaci.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Borger, Niksic, Matheisen, Werther, Struwe, Hammann,
Luxenburger (), Lewis, Beck.
Höchst: Wolf, Lazaridis, Rinnert, Plotzki, Simoes, Specht, Eisenhauer, Seiler, Blecher,
Fesel, Kredl.

Unter-Abtsteinach
SG Unter-Abtsteinach - RW Walldorf 6:1
Tore: 1:0 Rupcic (6.), 2:0 Landwehr (19.), 2:1 Lewis 25.), 3:1 Dorval (44.), 4:1 Landwehr
(57.), 5:1 Dorval (67.), 6:1 Dorval (69.).
Rot: Werther (5.), Luxenburger (15. beide RWW).
SR: Evelyn Holtkamp.
SGU: Knyaz, Oberle, Böhm, Hastert, Georgiev, Rupcic (40. Bekyigit), Orkic (72. Back),
Rautenberg, Landwehr, Laudenklos (16. Dorval), Kniel.
Walldorf: Darmstädter, Gotta (69. Duban), Werther, Niksic, Struwe, Hammann, Lewis
(56. Porporis), Beck, Luxenburger, Matheisen (22. Scheurich), Borger.
RW Walldorf
SV 07 Nauheim
RW Walldorf - SV 07 Nauheim 6:2
Tore: 1:0 Lewis (25.), 1:1 Becker (45.), 2:1 Lewis (45.+1 FE), 3:1 Lewis (48.), 4:1 Beck
(70.), 4:2 Lang (72.), 5:2 Matheisen (72.), 6:2 Struwe (86.).
SR: Daniel Velten
(Schöffengrund).
Walldorf: Darmstädter, Niksic, Struwe, Hammann, Lewis (61. Dukas), Porporis, Beck,
Duban, Matheisen 84. Wohn), Borger, Scheurich (34. Ludwig).
Nauheim: Ries, Gerlach, Fuhrmann (80. Harth), Lang, Duvnjak, Mitka, Bouhlas (65.
Hofem), De Leo, Becker (61. Tricarico), Kapucu, Pfeffer.
RW Walldorf
SV 07 Geinsheim
SV 07 Geinsheim - RW Walldorf 3:1
Tore: 1:0 Brehm (26.), 2:0 Brehm (31. HE), 2:1 Beck (35.), 3:1 Brehm (53.).
Gelb-Rot: Borger (79). Matheisen (90.+3). SR: Erik Vardanjan.
Geinsheim: Geissler (), Maier, Steinmetz (61. Martinez), Keller (26. Losert), Matoga,
Bender, Ulrich, Kessler, Melchior, Brehm, Lange.
Walldorf: Darmstädter (46. Schneider), Niksic, Ludwig (70. Wohn), Hammann,
Eichfelder, Frank, Porporis, Beck, Duban (46. Lewis), Matheisen, Borger.

RW Walldorf
Hassia Dieburg
RW Walldorf - Hassia Dieburg 1:0
Tor: 1:0 Beck (31.). SR: Andreas Luschberger (Eltville).
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Niksic, Hammann, Eichfelder, Porporis (77.
Struwe), Wohn, Beck, Matheisen, Borger.
Dieburg: Meister, Böttler, Machado, Euler, Karaca (75. Durmus), Capobianco, Th.
Schnitzer, Gueney, Schönig, R. Schnitzer.
RW Walldorf
Spfr. Heppenheim
RW Walldorf - Spfr. Heppenheim 2:1
Tore: 1:0 Gotta (60.), 2:0 Borger (53.), 2:1 Döll (90.).Gelb-Rot: Wohn (75.). SR:
Alexander Müller (gießen).
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Niksic, Hammann, Eichfelder, Porporis (90.
Frank), Wohn, Beck (90.+2 Duban), Matheisen (70. Struwe), Borger.
Heppenheim: Helfrich, Wegmann, Weiland (67. Colucci), Wanitschek, Schmitt,
Bendiyan, Hasanovic (78. Fischer), Roth, Döll, Garotti, Lucchese.
RW Walldorf
TSG Messel
TSG Messel - RW Walldorf 0:0
Tore: Keene SR: Julian Spies.
Messel: Wissent, Benz, Notstadt, T. Galinski, M. Galinski (86. Holder), Weilmünster
(90. Laumann), L. Galinski, F. Galinski, Wolf, Höhne, Störmer.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Niksic, Hammann, Eichfelder (62. Duban),
Porporis, Wohn (46. Struwe), Beck, Matheisen, Borger.
RW Walldorf
Unter-Flockenbach
RW Walldorf - SV Unter-Flockenbach 2:3
Tore: 1:0 Gotta (37.), 1:1 Diefenbach (53.). 2:1 Lewis (59.), 2:2 Hochlenert (64.), 2:3
Ehret (81.).
SR: Yahya Budarham (Frankfurt).
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Niksic, Matheisen, Borger, Struwe (90. Frank),
Hammann, Lewis (86. Duban), Porporis (86. Özcelik), Beck.
SGU: Schütz, Hochlenert, Mayer, Kraft, Ehret (90. Urban), Paz, Schmid (35. Bernhard),
Spitzer, Diefenbach, Reiß, Adamek (80. Weihrich).
RW Walldorf
SKV Büttelborn
Es war die erste Begegnung der beiden Erstmannschaft Kontrahenten.
SKV Büttelborn . RW Walldorf 0:3
Tore: 0:1 Gotta (34.), 0:2 Hammann (90.), 0:3 Borger (90.+1). SR: Roshan Safi.
Büttelborn: Stenzel, Tribaldo, Hölzel, Ginkel, Küllmer (46. Walter), Wicht, Krieg,
Nedzibovic, Straub (46. Tittes), Böttcher, Beisser.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Struwe (83. Wohn), Hammann,, Eichfelder,
Frank, Porporis, Duban, Matheisen, Borger.
RW Walldorf
Ol. Biebesheim
RW Walldorf - Olympia Biebesheim 9:5 (5:1)
Tore: 1:0 Matheisen (13.), 2:0 Gotta (18.), 3:0 Porporis (29.), 4:0 Gotta (39.), 4:1 Frisch
(44.), 5:1 Porporis (45.+3), 5:2 Michel (46.), 6:2 Gotta (62.), 6:3 Michel (68. FE), 6:4
Michel (75. FE), 6:5 Hermann (79.), 7:5 Struwe (83.), 8:5 Lewis (90. FE), 9:5 Struwe (90.
+4).
Rot: Duban (75.). SR: Steffen Maaß (Bruchköbel).
Walldorf: Darmstädter, Gotta (65, Lewis), Werther, Struwe (86. Wohn), Eichfelder,
Frank, Porporis (66. Beck), Duban, Matheisen, Borger.
Biebesheim: Schenk (46. Kirchenkamp), Baumann, Cutrone, Marguardt (46. Hermann),
Michel, Frisch, Köhler, Valenzano (84. Suckow), Wondra, Kienz, König.
RW Walldorf
SG Sandbach
SG Sandbach - RW Walldorf 0:0
Tore: Keine. SR: Christian Golditz.
Sandbach: Sabler, Stummer (84. O. Floros), Tschepke, Yildrim, Guelbas, H. Floros,
Klewa (90.+2 Panse), W. Floros (87. Hübner), Pliakas, Wirth, Schadt.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Struwe, Hammann, Eichfelder, Frank, Porporis
(67. Wohn), Beck (55. Lewis), Matheisen, Borger.
RW Walldorf
VfR Fehlheim
RW Walldorf - VFR Fehlheim 2:1
Tore: 1:0 Gotta (6.), 2:0 Eichfelder (21.), 2:1 Ramonas (88.). SR: Bishar Celik
(Pohlheim).
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Niksic, Hammann, Lewis (80. Struwe), Eichfelder, Frank,
Wohn, Scheurich, Matheisen (84. Beck), Borger.
Fehlheim: Karlein, Fraas (85. Breuer), David (79. Rettig), Melzer, Radmacher, Muca,
Vollrath (54. Ramonas), Wolfenstädter, Lortz, Schwerdt, Geiß.
FC Fürth - SV Rot-Weiß Walldorf 0:1
Tor: Lewis (49.). SR: Felix Arnold.
Fürth: Bauer, Tuekay (74. Ester), Ercan, Saager, M. Reka, Weber, Ihrig, T.
Kaffenberger, Seel (52. Steinke), D. Kaffenberger.
Walldorf: Darmstädter, Niksic, Hammann, Lewis, Eichfelder, Frank (46. Duban), Wohn
(66. Deumlich), Beck (72. Struwe), Scheurich, Matheisen, Borger.
21. SPIELTAG
RW Walldorf
Hart umkämpften Partie
Von Erwin Mader
Es war ein Spiel zweier engagierter Mannschaften. SV Münster war wirklich ein
knackiger Gegner.
Dass am vergangenen Sonntag RW Walldorf als Sieger vom Platz ging lag
einzig und allein daran, dass die „Roten" eine der wenigen Chancen die sie mehr
als die Münsteraner hatten, zum Siegestor nutzten.
Dass es für die 100 Zuschauer keinen Filigranfußball zu sehen gab, war der
Tatsache geschuldet, dass beide Teams einfach nur ihre Arbeit ordentlich
machten. Die Verteidiger verteidigten und die Stürmer stürmten - hüben und
drüben. Walldorf hatte sich in der hart umkämpften Partie einige Möglichkeiten
mehr geschaffen und ging deshalb zu Recht als Sieger vom Platz.
In der 35. Minute bekam Walldorf einen Freistoß zugesprochen. Halblinke
Position, fünf Schritt vom Sechszehner entfernt. Den Ball legte sich Spezialist
und Rechtsfuß Dominik Lewis hin. Wie an der Schnur gezogen schlug das
Leder unhaltbar im linken Winkel ein.
Die Freude über die Führung hielt gerade mal eine Minute. Fabian Borgers
Versuch den Ball zum Torwart zurück zu spielen war zu kurz. Dadurch unter
Druck geraten, schoss Torhüter Kevin Darmstädter beim Rettungsversuch
Christopher Schrom an - und der Ball sprang ins Tor (36.).
Mit diesem 1:1 Unentschieden gingen beide Mannschaften in die Kabine.
Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel wehrte die Gästeabwehr eine Lewis-
Ecke zu kurz ab. Dann gab es noch zwei-drei Schussversuche der Walldorfer,
die noch allesamt irgendwie abgewehrt werden konnten. Zu guter Letzt flog der
Ball Mario Gotta vor die Füße. Der erfahrene Stürmer hatte wenig Mühe das
Spielgerät aus nächster Nähe über die Torlinie zum 2:1 zu schieben.
Lediglich in der Schlussphase kam Rot-Weiß Walldorf in arge Bedrängnis. Und
genau in dieser heißen Phase behielt Torhüter Kevin Darmstädter die Ruhe und
Umsicht. Mit einer Glanztat rettete er in der 72. Minute prächtig gegen Arian
Sahitolli in einer „eins-zu-eins Situation" und hielt so den Sieg für seine
Mannschaft fest.
19. SPIELTAG
RW Walldorf
SV Münster
RW Walldorf - SV Münster 2:1
Tore: 1:0 Lewis (33.), 1:1 Arian Sahitolli (35.), Gotta (48.). SR: Andre Klein.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Niksic, Hammann, Lewis (72. Ludwig), Eichfelder, Frank (46. Beck), Wohn, Scheurich,
Matheisen, Borger.
Münster: Zeljko, Seib, Ries (72. Braun), Chojnowsha, Arian Sahitolli, Lampevski, Turkowicz, Butt, Grimm (80. Tim
Deumlich), Anton Sahitolli, Schrom (86. Naim).
Darmstädter hält gegen Sahitolli den RW-Sieg fest
Von Dirk Winter
Manchmal fällt das Resümee eines Fußballspiels denkbar einfach aus. „Walldorf hat mehr Tore als der Gegner geschossen und geht
deshalb als Sieger vom Platz": So fasste der Pressesprecher des SV Rot-Weiß, Erwin Mader, das gestrige 2:1 (1:1) des Gruppenligisten
gegen den SV Münster zusammen. In der Schlussphase geriet die Elf um Trainer Max Martin gar mächtig unter Druck und konnte sich bei
Torhüter Kevin Darmstädter bedanken, den Sieg über die Zeit gerettet zu haben: In der 72. Minute parierte er prächtig gegen Arian Sahitolli.
Ansonsten waren sich beide Teams ebenbürtig - auf spielerisch niedrigem Niveau. Die 100 Zuschauer bekamen viel Kampf zu sehen. In den
Strafräumen spielte sich zunächst nichts Nennenswertes ab. Bis Rot-Weiß in der 35. Minute einen Freistoß 20 Meter vor dem Gästetor
bekam: Aus halblinker Position zirkelte Dominik Lewis den Ball in den Winkel.
Gotta trifft aus kurzer Distanz
Aber schon im Gegenzug kassierte die Heimelf den Ausgleich, nachdem Fabian Borgers Versuch einer Rückgabe zu kurz geraten war.
Dadurch unter Druck geraten, schoss Torhüter Kevin Darmstädter beim Rettungsversuch Christopher Schrom an - und der Ball sprang ins
Tor (36.). Zwei Minuten nach der Pause wehrte die Gästeabwehr eine Lewis-Ecke zu kurz ab. Über Umwege kam der Ball zu Gotta, der das
Spielgerät aus nächster Nähe über die Torlinie schob.
SG Sandbach
RW Walldorf
Spfr. Heppenheim
1 Begegnung seit 2000
0 Siege, 0 Niederlage, 1 Unentschieden / Höchster Sieg / , höchste Niederlage /

Letzte Begegnung: SG Sandbach - RW Walldorf 0:0
Tore: Keine. SR: Christian Golditz.
Sandbach: Sabler, Stummer (84. O. Floros), Tschepke, Yildrim, Guelbas, H. Floros, Klewa (90.+2 Panse), W. Floros
(87. Hübner), Pliakas, Wirth, Schadt.
Walldorf: Darmstädter, Gotta, Werther, Struwe, Hammann, Eichfelder, Frank, Porporis (67. Wohn), Beck (55. Lewis),
Matheisen, Borger.
Kein Spiel für RW Walldorf
WALLDORF - (red). Abgesagt wurde am Donnerstag die Fußball-
Gruppenligapartie zwischen dem Tabellendritten RW Walldorf und dem -
dreizehnten SG Sandbach. Ein Spieler der ersten Mannschaft der Odenwälder ist
am Mittwoch mit seinem Auto verunglückt und dabei offenbar lebensbedrohlich
verletzt worden. In Absprache mit Klassenleiter Michael Sobota und mit
Einverständnis der Rot-Weißen wird die Partie ins nächste Jahr verlegt.
Ob wegen der fürs Wochenende angekündigten Niederschläge weitere Spiele
ausfallen oder gar der komplette Spieltag abgesetzt wird, will Sobota kurzfristig
entscheiden.
abgesetzt
ERGEBNISSE/TABELLE
20. SPIELTAG
Vier sind fraglich
Walldorfer denken, dass die Sportfreunde besser sind als der Tabellenplatz aussagt
Von Dirk Winter
Mit dem Nachholspiel beim FC Sportfreunde Heppenheim (Sonntag, 14.30 Uhr) startet Rot-Weiß Walldorf in die Restrückrunde der Fußball-
Gruppenliga. Schon Anfang Dezember, ehe diese Partie wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde, hatte RWW-Trainer Max
Martin ein schweres Auswärtsspiel für sein Team prognostiziert. Und an dieser Einschätzung hat sich nichts geändert, obwohl der FC
Sportfreunde als Tabellenviertletzter auf einem Abstiegsplatz steht. Martin sagt sogar: „Jetzt wird es noch schwieriger."
Denn der Hauptgrund der Heppenheimer Misere, enormes Verletzungspech, scheint überwunden zu sein: Fast alle Stammspieler des
Vorjahresvierten sind wieder fit. Zudem hat sich der FC Sportfreunde mit dem US-Stürmer Brandon Wiley vom nordbadischen
Verbandsligisten VfB Gartenstadt verstärkt. Sechs Abgänge verzeichnete der FC.
Weniger Fluktuation gab es beim SV Rot-Weiß. Aus dem Gruppenliga-Kader verließ nur Vassilios Porporis den Verein. Der einzige
Neuzugang, Benhür Kama (zuletzt bei der U 19 des FC Erzgebirge Aue), hat sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen und fällt
länger aus. Obendrein hat den SV Rot-Weiß die Grippewelle erwischt: Marcel Hammann, Maximilian Frank und Fabian Borger sind erkrankt
und haben in dieser Woche nicht trainiert. Angeschlagen ist auch Jan Deumlich (Bluterguss in der Wade).
Spfr. Heppenheim - RW Walldorf 1:5
Tore: 0:1 Eichfelder (26.), 0:2 Lewis (29.), 1:2 Weiland (60.), 1:3 Struwe (85.), 1;4 Beck (93.), 1:5 Struwe (94.). Gelbrot:
Garotti (81.).
SR: Thorben Fischer.
Walldorf: Darmstädter, Werther, Niksic, Ludwig, Struwe, Lewis (66. Gotta), Eichfelder (89. Duban), Wohn (61.
Hammann), Beck, Matheisen, Borger.
Heppenheim: Markovic, Pineker (70. Fischer), Wegmann, Weiland (87. Bouchoucha), Eder, Basyouni (8. Bendiyan),
Lucchese, Hasanovic, Roth, Wiley, Garotti.