1993
Foto: G.Götze
Spielplan - klick ins Bild
Für Euch
am Ball GG

Logo: G.Götze
Die besten Ü 50-Fußballmannschaften des Bundeslandes spielen am Samstag in Walldorf um den Hessen-
cup. Titelverteidiger ist die SG Hoechst Classique.
Rot-Weiß Walldorf (RWW) hatte sich als Kreispokalsieger für diesen Cup qualifiziert - und bot dem Verbands-
ausschuss für Freizeit- und Breitensport des Hessischen Fußballverbandes sogleich an, dieses Kleinfeldtur-
nier auszurichten. Dies in Abstimmung mit der SG Hoechst Classique, die als Titelverteidiger eigentlich das
Austragungsrecht hätte.
Wiedersehen mit Wulf, Liebe und Jakob
Zu den Klassikern aus dem Frankfurter Stadtteil Höchst hat der SV Rot-Weiß einen freundschaftlichen
Kontakt, schließlich ist Heinz Wulf der Sportliche Leiter der SG-Oldies. Jener Trainer, der die Rot-Weißen von
1986 bis 1992 anleitete - und als Landesliga-Meister in der Saison 1987/88 in die Oberliga führte. Wulfs SG-
Kader gehören mit Folker Liebe und Helmut Jakob zwei ehemalige RWW-Oberligaspieler an.
Beim Hessencup 2015 kamen „Die alten Wölfe", wie sich die Traditionsmannschaft des SV Rot-Weiß nennt,
auf den dritten Platz. Nun unternehmen die Walldorfer also einen neuen Anlauf. Der Turniersieger qualifiziert
sich für den süddeutschen Ü 50-Cup am 28. Mai in Groß-Bieberau.
In der Vorrundengruppe A treffen die rot-weißen Wölfe um Andreas Zwilling auf den FC Alemannia Gedern
(Kreis Büdingen), die SG Soma Dreieich (Kreis Offenbach), SG Altenmittlau/Bernbach/Horbach (Kreis Geln-
hausen) und SG Niederklein/Langenstein (Kreis Marburg). Gruppe B wird unter anderem gebildet von der SG
Hoechst Classique (Kreis Maintaunus), dem FC Starkenburgia Heppenheim (Kreis Bergstraße) und der AH-
SG Darmstadt (Kreis Darmstadt). In der dritten Vorrundengruppe mischt die SG Groß-Bieberau/Ueberau
(Kreis Darmstadt-Dieburg) mit.
Um die Verletzungsgefahr der Spieler zu minimieren, besteht beim Ü 50-Hessencup ein Grätschverbot für
Zweikämpfe. Verstöße gegen diese Regel - auch der Versuch ist strafbar - werden mit einem direkten
Freistoß bestraft.
In diesem Jahr trägt Rot-Weiß Walldorf den Ü50-Hessencup auf dem vereinseigenen Sportgelände im Stadion
an der Okrifteler Straße aus. Die Alten Herren von Rot-Weiß Walldorf haben sich als Kreispokalsieger für
dieses traditionsreiche Turnier qualifiziert und boten dem Verbandsausschuss für Freizeit- und Breitensport
des Hessischen Fußballverbandes an, als Ausrichter für 2016 zu fungieren. Anstoß ist um 10:00 Uhr.
Sponsor dieses hessen- und später bundesweiten Fußballspektakels ist die Brauerei Krombacher, die für die
teilnehmenden Mannschaften als auch für die Ausrichter einige Überraschungen parat hat.
Als Veranstaltungstermine für die nachfolgende Deutsche Ü50-Meisterschaft hat der DFB den 2. Juli
terminiert.

Aktuelles Teilnehmerfeld:
SG Niederklein/Langenstein (Kreis Marburg)
SG Kirchhain/Betziesdorf (Kreis Marburg)
FSV Buchenau (Kreis Biedenkopf)
TSKV Türkgücü Frankfurt (Kreis Frankfurt)
FC Alemannia Gedern (Kreis Büdingen)
SG Altenmittlau/Bernbach/Hornbach (Kreis Gelnhausen)
SG Birstein/Kefenrod (Kreis Gelhausen)
SG Dörnigheim/Mittelbuchen (Kreis Hanau)
SG Soma Dreieich (Kreis Offenbach)
SG Hoechst Classique (Kreis Maintaunus)
AH-SG Darmstadt (Kreis Darmstadt)
SG Groß-Bieberau/Ueberau (Kreis Dieburg)
FC Starkenburgia Heppenheim (Kreis Bergstraße)
SV Rot-Weiß Walldorf (Kreis Groß-Gerau)
Hessencup der Ü 50 bei RWW
Gastgeber am Samstag in Vorrundengruppe 1
Grätschen nicht erlaubt
Von Dirk Winter (Echo Online)